Sinterbrand medizinischen Keramik

  • keine Gleise und Brennwagen
  • geringer Platzbedarf
  • hervorragenden Temperaturausgleich
  • extrem kurze Brennzyklen

Technische Daten

Nutzvolumen 2.8 m3
Brenntemperatur 1550 °C
Brennzyklus 20 h
Temperaturausgleich ± 5 K

Der Kammerofen wird von der Längsseite beladen, welche als Hubtor ausgeführt ist. Der Transport des Brenngutes erfolgt in kleinen handlichen Stapeln, die direkt von der Formgebung geholt und nebeneinander in den Ofen gesetzt werden.

Da keine Gleise bzw. Fahrbühnen für die Brennwagen benötigt werden, bleibt der Hallenboden im Bereich des Ofens voll befahrbar. Neben den optimalen Bedingungen für den Transport des Brenngutes wird bei einer definierten Ofen- und Besatzgeometrie ein hervorragender Temperaturausgleich erreicht. Voraussetzung hierfür sind natürlich auch die Anordnung/Aufteilung der Brenngasse und Brenner, die Abgasführung. usw.